Cart 0

COOL*SAFE Testergebnisse

COOLSAFE-Testergebnisse-Thermometer-1150x500

COOL*SAFE - Testergebnisse Ihr Medikament friert nicht ein und bleibt trotzdem stundenlang kühl

Die größte Gefahr bei Medikamentenkühltaschen liegt NICHT etwa darin, dass Ihr Medikament nicht lange genug kalt bleiben könnte. Die größte Gefahr liegt im Einfrieren Ihres Medikaments. Einfrieren verändert die Molekülstruktur Ihres Medikaments und macht es so unbrauchbar.

Die Worte „Kühltasche“ oder „Kühlbox“ implizieren, dass es eine Tasche oder Box ist, die „kühlt“. Aber die meisten Kühltaschen lassen Medikamente einfrieren. Man müsste die meisten Kühltaschen daher eigentlich „Gefriertaschen“ nennen. Und das betrifft leider auch die meisten, sogenannten Medikamentenkühltaschen.

Ihr Medikament darf aber nicht unter +2° C kalt werden und es darf keinesfalls einfrieren!

Wir haben die COOL*SAFE®-Medikamentenkühltaschen vom TÜV mit unterschiedlichen Medikamenten testen lassen. Der TÜV hat uns mitgeteilt, dass man nur dann „TÜV-geprüft“ schreiben darf, wenn es für die zugrunde liegenden TÜV-Messungen ein spezielles Testsetting gäbe, welches der TÜV aber für Medikamentenkühltaschen nicht hat und welches bundesweit gar nicht existiert.

Somit ist es rein technisch nicht machbar, eine „Produktzertifizierung“ an Medikamentenkühltaschen durch den TÜV vornehmen zu lassen, so dass man dann „TÜV-geprüft“ schreiben dürfte. Niemand kann das.

Nichtsdestotrotz hat der TÜV mit unseren COOL*SAFE®-Kühltaschen Messwerte ermittelt. Und diese ermittelten Messwerte liegen den Angaben zur Kühldauer auf dieser Webseite zugrunde. Der TÜV hat für die Messungen unserer Kühltaschen eine spezielle Methodik entwickelt, damit die Messwerte so genau wie möglich ausfallen.

Der TÜV hat uns etliche TÜV-Berichte ausgestellt. In diesen Berichten kann man lesen, dass die Erfassung der Messergebnisse ergab, dass die Medikamententemperatur mit den gemessenen Medikamenten bei den einzelnen Kühltaschen nicht unter +2° C fällt.  Weiterhin hat der TÜV die Kühldauer erfasst, wie lange die Temperatur im gemessenen Medikament zwischen +2 und +8° C kühl bleibt.

1. Die Überlegenheit der Cool*Safe-Kühltaschen: Nur sie liefern Messergebnisse über + 2° C! *

Mit COOL*SAFE bleiben temperatursensible Medikamente und Blut im vorgeschriebenen Temperaturbereich! Mit COOL*SAFE® halten Sie Ihr kühlkettenpflichtiges Transportgut in der Kühlkette zwischen +2 und +8° C.

Auch Medikamente, die wärmer als +8° C werden dürfen, z. B. 15° C oder 25° C, dürfen auf keine Fall einfrieren. Man nennt solche Medikamente „kühlpflichtige“ Medikamente. Selbstverständlich sind auch diese Medikamente mit COOL*SAFE® sicher.

2. Die meisten sogenannten "Medikamenten-Kühltaschen" lassen Medikamente einfrieren. Einfrieren bewirkt eine irreversible Veränderung der Molekülstruktur

Das Einfrieren des Medikaments geschieht bereits in den ersten  5 – 10 Minuten und hält bis zu ca. 1 Stunde an. Ebenfalls erwärmt sich ein Medikament innerhalb der ersten Minuten über +8° C, falls Sie es ohne geeignete Medikamentenkühltasche transportieren sollten. Ein „kurzer Nachhauseweg“ für Sie persönlich ist für Ihr Medikament zu lang!

Sie brauchen eine sichere Kühltasche, die Ihr Medikament wirklich schützt.

Lesen Sie hier, was eine Veränderung der Molekülstruktur bewirkt und welche Auswirkungen das auf Ihre Gesundhei

3. Beste Ergebnisse bei der Länge der Kühldauer! Endlich mit ruhigem Gefühl Besorgungen machen oder auf Reisen gehen ...

Kühldauer z. B. des Modells COOL*SAFE®-Basic:

2° C bis 8° C, bei 20° C Außentemperatur: ca. 17,40 Stunden
2° C bis 8° C, bei 30° C Außentemperatur: ca. 11,25 Stunden
2° C bis 8° C, bei 40° C Außentemperatur: ca.   6,20 Stunden

Für die anderen Modelle lesen Sie die Kühldauer bitte bei dem jeweiligen Modell nach (im Produktdatenblatt).

4. FRIO-Kühltaschen eignen sich für aktuell aufzubrauchende Insuline,

NICHT aber für den Transport von Ihrer Insulin-Packung, die Sie von der Apotheke abholen, oder für andere kühlkettenpflichtige Medikamente!

Die vorgeschriebenen Temperaturen von +2° C bis +8° C oder +2° C bis +15° C werden mit FRIO gar nicht erst erreicht. (Achten Sie auch bei Insulin auf den Beipackzettel!)

Immer, wenn bei einem Medikament oder Insulin steht, dass es bei 2 – 8° C gelagert werden muss, bedeutet es gleichzeitig, dass es in diesem Temperaturbereich transportiert werden muss.

Mit COOL*SAFE® können Sie jedes Medikament in der Kühlkette bei +2° bis +8° transportieren. COOL*SAFE® ist damit auch die perfekte Insulin-Kühltasche.

FRIO-Kühltaschen sind sehr gut für solche Medikamente geeignet, die 20° C warm werden dürfen und wenn gleichzeitig die Außentemperaturen wärmer als ca. 25 ° C sind. Erst ab ca. dieser Wärme setzt der Verdunstungseffekt und damit die Kühlung von FRIO ein. Die „Kühl“temperatur selbst aber bleibt bei FRIO mit über ca. 22° C in einem hohen Temperaturbereich.

Fazit: FRIO ist gut für diese Insulin-Pens, die aktuell angewendet werden, da diese ca. 28 – 30° C (lt. Beipackzettel) warm werden dürfen. Für alle anderen Insuline, die nicht bereits angebrochen sind, und für alle anderen kühlkettenpflichtigen Medikamente ist FRIO nicht geeignet, da die Medikamente zu warm werden.

Die  Kühlwirkung der FRIO-Kühltaschen beruht auf dem Verdunsten von Wasser, welches in Kristallen gespeichert ist. Der Tascheninhalt wird oft feucht. Dadurch können Medikamenten-Schachteln aufweichen. Bedenken Sie bitte auch, dass Blutzuckermessgeräte auf keinen Fall feucht werden dürfen. Auch Blutzuckermessgeräte dürfen nicht zu warm werden, um die Messergebnisse nicht zu verfälschen.

Die Cool*Safe®-Kühltaschen und deren Inhalt bleiben trocken!

* Vergleich der in deutschen Apotheken erhältlichen Kühltaschen FRIO Expedition, Ardo, Param, Haselmeier, Cool*Safe® 
* Diese Messergebnisse stammen vom  TÜV Rheinland und wurden mit einem Medikament gemessen. Selbstverständlich kann der TÜV die Kühltaschen nicht mit allen existierenden Medikamenten testen, daher können bei anderen Medikamenten Abweichungen in der Kühldauer entstehen.